Kann ich trotz PCO-Syndrom schwanger werden?

Leidest Du am polyzystischen Ovar-Syndrom? Du bist nicht allein. Experten gehen davon aus, dass eine von zehn Frauen von diesem Syndrom betroffen sind und es die Ursache für ein Drittel aller Unfruchtbarkeitsfälle ist.

Was ist das PCO-Syndrom?

Das PCO-Syndrom ist eine der häufigsten Hormonstörungen bei Frauen im gebärfähigen Alter. Typische Begleiterscheinungen sind Funktionsstörungen der Eierstöcke, Überproduktion von Testosteron und Zysten an den Eierstöcken.

.

Welche Symptome treten beim PCO-Syndrom auf? 

Bei manchen Frauen sind die Symptome so subtil, dass sie ihnen gar nicht auffallen. Andere Frauen haben monatelang keine Monatsblutung und erleben eine Reihe von körperlichen Anzeichen. Diese Unvorhersehbarkeit macht es auch schwer, den Zyklus zu tracken. Die herkömmlichen Methoden wie Temperaturmessung, Ovulationstest und die Beobachtung des Zervixschleims werden durch das PCO-Syndrom erschwert. Zu den häufigsten Symptomen zählen:

  • Unregelmäßige oder gar keine Periode
  • Übermäßiger Haarwuchs an ungewöhnlichen Stellen wie der Oberlippe, dem Kinn, den Schultern, der Brust oder den Innenseiten der Schenkel
  • Unfruchtbarkeit
  • Gewichtszunahme
  • Akne

Warum habe ich das PCO-Syndrom bekommen?

Niemand weiß mit Sicherheit, was das PCO-Syndrom auslöst. Experten vermuten, dass manche Frauen eine genetische Veranlagung dazu haben. Eine falsche Insulinverwendung des Körpers könnte auch etwas damit zu tun haben. Übergewichte Frauen scheinen besonders häufig daran zu erkranken.

Was macht das PCO-Syndrom in meinem Körper?

Das PCO-Syndrom tritt auf, wenn Dein Körper zu große Mengen des Hormons Gonadoliberin produziert. Das wiederum führt zu einer Überproduktion des luteinisierenden Hormons (LH), welches Deine Eierstöcke zu viel Testosteron produzieren lässt. Normalerweise produzieren Deine Eierstöcke sehr wenig davon. Die zu hohe Konzentration von LH und Testosteron beeinträchtigt die Funktion Deiner Eierstöcke. Frauen die am PCO-Syndrom leiden haben deshalb einen unregelmäßigen Eisprung. Ohne den Eisprung kommt das Verhältnis von Östrogen und Progesteron im Körper durcheinander, mit zu viel Östrogen und zu wenig Progesteron.

Durch dieses hormonelle Ungleichgewicht entwickeln sich die Follikel in den Eierstöcken nicht richtig. Eigentlich sollte jeden Monat ein Follikel heranreifen und schließlich beim Eisprung in den Eileiter gelangen, um dann eventuell befruchtet zu werden. Stattdessen sitzen die Follikel im Eileiter fest. Nach einigen Monaten befinden sich mehrere Follikel in den Eierstöcken und es bilden sich Zysten. Letztendlich kann sich eine äußere Hülle um die Eierstöcke bilden und den Eisprung noch weiter behindern.

Wie kann ich schwanger werden, wenn ich am PCO-Syndrom leide?

Im Folgenden findest Du Wege, um trotz PCO-Syndrom schwanger zu werden, vom einfachsten und günstigsten bis hin zum kompliziertesten und teuersten:

  • Gewichtsverlust und regelmäßiger Sport können Deinem Körper dabei helfen, besser auf Insulin zu reagieren. Er muss dann nicht so viel davon produzieren. Wenn sich weniger Insulin in Deinem Körper befindet, das die Produktion von Testosteron in Deinen Eierstöcken anregt, dann können diese besser funktionieren. Bei manchen Frauen reicht Gewichtsverlust bereits aus, um die Funktion der Eierstöcke wieder zu normalisieren. Bei anderen Frauen kann eine Diät zwar die Gesundheit und den Insulinhaushalt verbessern, aber die Fruchtbarkeit wird dadurch nicht wiederhergestellt.
  • Es gibt Hinweise darauf, dass Elektro-Akupunktur bei Frauen mit PCO-Syndrom den Eisprung auslösen kann. Wissenschaftler sind sich uneinig darüber, ob diese Methode wirklich hilft oder es sich nur um einen Placebo-Effekt handelt. Elektro-Akupunktur ist, verglichen mit anderen Fruchtbarkeitsbehandlungen, günstig. Deshalb ist es einen Versuch wert, bevor man auch anderen Möglichkeiten in Betracht zieht.
  •  Es gibt einige Medikamente, die den Eisprung anregen. Dazu gehören Metformin, Clomid, und Femara.
  • Wer lieber zunächst zu natürlicheren Methoden greift, kann mit bestimmte Mikronährstoffen, die eine normalisierende Wirkung auf den Insulinspiegel haben, erfolgreich sein. Besonders Inositole sind in den letzten Jahren gut erforscht worden.
  •  Wenn Medikamente nicht den gewünschten Erfolg bringen, dann sind Gonadotropin-Injektionen normalweise der nächste Schritt. Der Begriff Gonadotropin beschreibt die Sexualhormone follikelstimulierendes Hormon (FSH) und luteinisierendes Hormon (LH). Bei dieser Behandlung besteht allerdings das Risiko von Mehrlingsgeburten.
  • In-vitro-Fertilisation, also künstliche Befruchtung, hat eine hohe Erfolgsquote. Diese Behandlung wird allerdings nicht immer von den Krankenkassen übernommen und kann sehr teuer sein.

Kann Ava mir helfen, wenn ich am PCO-Syndrom leide?

Viele Frauen mit PCO-Syndrom haben uns gefragt, ob Ava ihnen beim schwanger werden helfen kann. Es ist verständlich, dass sie sich für Ava interessieren. Gängige Methoden um den Eisprung zu tracken sind schwierig, wenn man am PCO-Syndrom leidet. Ein Gerät, welches Dir Deine fruchtbaren Tage vorhersagt, ohne dass Du täglich Deine Temperatur messen musst oder jeden Monat viele Ovulationstests verbraucht. Das ist super!

Wir möchten Dich aber wissen lassen, dass die erste Version des Ava Armbands nicht an Frauen getestet wurde, die am PCO-Syndrom leiden. Wir können deshalb nicht garantieren, dass unser Armband bei Betroffenen funktionieren wird. Unser Plan ist es, in den nächsten Studien auch Testerinnen mit PCO-Syndrom zu involvieren. Sobald wir Erkenntnisse darüber haben, ob auch diese Frauen mit Ava zuverlässig ihre fruchtbaren Tage ermitteln konnten, werden wir Dich darüber informieren.

Der beste Weg, um über alle Neuigkeiten von uns informiert zu bleiben, ist dich für unseren Newsletter zu registrieren (siehe unten).

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Find Your Fertile Window - Order Now

Ava for healthcare professionals

Please confirm that you are a healthcare professional or researcher

I am a healthcare professional

I am interested in Ava for personal use

ENTDECKE AVA | JETZT BESTELLEN

Jade & Tanner Got Pregnant with Ava!

Thank you everyone for all the support and for sharing your stories since we announced our pregnancy on Wednesday! We are so excited! For those of you who have been following us for a while, you may have seen our past post back in November about using the @avawomen bracelet to help us get pregnant faster. We got pregnant really soon after we started using Ava! I wore the bracelet every night while sleeping and Ava told us which five days were the best days to try for a baby each month. It took so much stress out of the process and was so easy to use. Since so many of you have kindly opened your hearts to me and have shared your stories about trying to get pregnant, I wanted to share what worked for us. Also, I've partnered with Ava to get you all a $20 off coupon code: JANNERBABY I'll be using Ava for all our future pregnancies and cycle tracking between babies. Thank you, Ava.

Mamiblock Got Pregnant with Ava!

@Mamiblock​ benutzt nun auch Ava! Hier ein kleiner Ausschnitt aus Julias Beitrag auf Youtube in dem sie erklärt, wie Ava funktioniert! Wir sind gespannt, wie es weiter geht mit Ava und Julia! Einen erholsamen Samstag Euch allen!