Uterusmyome: Wie wirken sie sich auf deine Fruchtbarkeit aus?

Uterusmyome sind schmerzhafte Auswüchse, die bei ungefähr 70 % aller Frauen auftreten1.

Ähnlich wie bei anderen schmerzhaften Erkrankungen, wie zum Beispiel der Endometriose, reichen die Auswirkungen von Uterusmyomen von überhaupt keinen Symptomen bis hin zu entsetzlichen Schmerzen und je nachdem, wo und wie sie wachsen, können sie für deine Fruchtbarkeit schädlich sein.

Um dir zu helfen, diese Erkrankung und ihren Einfluss auf deine Fortpflanzungsgesundheit besser zu verstehen, decken wir in diesem Artikel Folgendes ab:

  • Was sind Uterusmyome und wie erkennst du, dass du sie hast?
  • Bei wem besteht das Risiko, diese Auswüchse zu entwickeln?
  • Wie wirken Sie sich auf die Fruchtbarkeit aus?
  • Mit welchen langfristigen Komplikationen sind diese Auswüchse verbunden?
  • Wie kann man sie behandeln?

Was sind Uterusmyome?

Uterusmyome (oder Leiomyome) sind nicht-krebsartige Geschwüre, die man in der Gebärmutter vorfindet und die sich im Aussehen deutlich unterscheiden können.

  • Größe: kann von mikroskopisch klein bis zu groß genug zur Vergrößerung der Gebärmutter oder gar zu einer Verzerrung ihrer Form reichen.
  • Anzahl: von einem einzelnen Myom bis hin zu mehreren Auswüchsen.
  • Lage: kann sich direkt an der Innenwand der Gebärmutter befinden und in die Gebärmutterhöhle hineinwachsen oder kann innerhalb oder unmittelbar an der Gebärmutterwand auftreten oder auch über einen Stamm mit der Außenseite der Gebärmutterwand verbunden sein und außerhalb der Gebärmutterhöhle wachsen.
  • Wachstum: kann im Lauf der Zeit langsam wachsen oder über lange Zeit hinweg klein bleiben und dann plötzlich schnell zu wachsen beginnen.

Welche Symptome sind mit Uterusmyomen verbunden?

Wenn dir eines der folgenden Symptome auffällt, sprich mit deinem Arzt darüber, ob du einen dieser Auswüchse haben könntest:

Anhaltspunkt: Worauf du achten solltest:
Menstruation Längere Menstruation, stärkere Blutung
Menstruationsbeschwerden Stärkere Menstruationsbeschwerden als normalerweise
Blutiger Scheidenausfluss Blutungen (mehr als nur Schmierblutungen) außerhalb deiner Menstruation
Schmerzen im Rücken oder Bauch Stumpfe, starke Schmerzen im Bauch oder unteren Rücken
Unwohlsein beim Sex Intensiver Druck oder Schmerz
Harnlassen Häufigeres oder selteneres Harnlassen als sonst
Stuhlgang Verstopfung, Schmerzen oder Schwierigkeiten beim Stuhlgang

 

Es ist wichtig zu wissen, dass etwa 50 % von Uterusmyomen asymptomatisch sind oder überhaupt keine Symptome aufweisen 2, sodass es sicherlich möglich ist, diese Auswüchse zu haben, ohne es zu wissen. In diesem Fall erfährst du es vielleicht durch Zufall im Rahmen einer gynäkologischen Untersuchung oder Bauchuntersuchung, dass diese Auswüchse vorhanden sind und dein Arzt wird dir wahrscheinlich empfehlen, keine Behandlung zu beginnen, solange keine Symptome auftreten.

Warum entstehen Uterusmyome?

Forscher bemühen sich noch immer herauszufinden, warum genau Uterusmyome entstehen, doch es gibt Hinweise auf zwei Hauptfaktoren:

  1. Hormone: Hohe Östrogen- und Progesteronwerte stimulieren das Wachstum von Uterusmyomen; daher wachsen sie gern während der Schwangerschaft und schrumpfen wieder nach der Entbindung. Wenn sich diese Hormonwerte nach dem Klimakterium verringern, geht auch das Wachstum der Myome zurück. ABER es lässt sich nicht einfach sagen, dass mehr Hormone zu mehr Wachstum führen. In der Tat können geringe Hormondosen, wie man sie in der Anti-Baby-Pille vorfindet, dabei helfen, Myomwachstum zu verringern. Auf jeden Fall ist noch mehr Forschung nötig, um den Zusammenhang zwischen Hormonen und dieser Erkrankung zu bestimmen.
  2. Genetische Faktoren: Eine familiäre Vorbelastung von Myomwachstum und ein genetischer Hintergrund erhöhen die Wahrscheinlichkeit des Wachstums dieser Myome.

Was sind die Risikofaktoren für Uterusmyome?

Hier sind die wesentlichen Faktoren, die das Risiko eines Wachstums von Uterusmyomen erhöhen3 :

  • Hautfarbe: Afrikanische Frauen haben ein zwei- bis dreimal höheres Risiko, an Uterusmyomen zu erkranken, als weiße Frauen.
  • Alter: Prämenopausale Frauen im Alter zwischen 25 und 44 Jahren werden diese Auswüchse eher entwickeln und das Risiko erhöht sich innerhalb dieser Gruppe mit zunehmendem Alter.
  • Blutdruck: Hypertension (hoher Blutdruck) erhöht das Risiko.
  • Familiäre Vorbelastung
  • Verzehr von Soja

Wie stellt man Uterusmyome fest?

Dein Arzt kann bei einer gynäkologischen Untersuchung oder per Ultraschall feststellen, ob du solche Auswüchse hast. Dein Arzt kann auch eine Hysteroskopie durchführen; dabei wird vaginal eine Kamera eingeführt, damit der Arzt das Innere der Gebärmutter sehen und Myome erkennen kann.

Wie werden Uterusmyome behandelt?

Es gibt bei Uterusmyomen drei Hauptkategorien von Behandlungsmöglichkeiten:

  1. Schmerzbekämpfung: Wenn das Wachstum gering ist, kann dein Arzt rezeptfreie Schmerzmittel wie Ibuprofen oder Paracetamol empfehlen, um die Schmerzen zu bekämpfen. Wenn du dich bemühst, schwanger zu werden, und gleichzeitig Schmerzmittel einnehmen willst, ist es wichtig zu wissen, dass empfohlen wird, während der Einnistungszeit NSAID zu meiden und stattdessen Medikamente auf der Grundlage von Acetaminophen (Paracetamol), wie zum Beispiel Tylenol, einzunehmen.
  2. Hormonbehandlungen: Behandlungen, bei denen Hormone benutzt werden, wie zum Beispiel die Anti-Baby-Pille oder Hormonagonisten, die Gonadotrophin freisetzen, können Uterusmyome reduzieren. Diese Optionen würden aber gleichzeitig auch deutlich deine Chancen reduzieren, schwanger zu werden.
  3. Chirurgie: Je nach dem Schweregrad der Myome kann dein Arzt einen chirurgischen Eingriff empfehlen, der Myomektomie genannt wird, bei dem Uterusmyome chirurgisch entfernt werden. Es besteht aber auch danach noch das Risiko, dass neue Myome wachsen werden; ein chirurgischer Eingriff ist also nicht immer eine Dauerlösung. In extremen Fällen, wenn die Auswüchse besonders groß sind und alle anderen Behandlungsmöglichkeiten ausgeschöpft wurden, kann schließlich eine Hysterektomie (die chirurgische Entfernung der Gebärmutter) durchgeführt werden, wodurch auch alle Myome entfernt werden. Dies führt allerdings zu einer permanenten Unfruchtbarkeit, da es ohne eine Gebärmutter unmöglich ist, schwanger zu werden. Merke dir, dass dies die letzte Option ist, die dein Arzt mit dir besprechen würde.

Bedeutet es, dass ich unfruchtbar bin, wenn ich Uterusmyome habe?

Nicht unbedingt. In der Tat werden viele Frauen auf natürliche Weise schwanger, obwohl sie Uterusmyome haben. Je nachdem, wie und wo sie wachsen, können sie jedoch deiner Fruchtbarkeit schaden.

Wenn die Myome submukosal sind oder auf der Innenwand der Gebärmutter und in die Gebärmutterhöhle hinein wachsen, dann könnten sie die Einnistung und das Wachstum des Embryos stören, was zur Unfruchtbarkeit oder zu einer Frühgeburt führen kann. Wenn die Myome zudem groß genug sind, um die Struktur der Gebärmutter zu verzerren, kann das zu einer geschwächten Fruchtbarkeit führen und zwar unabhängig davon, ob sie in die Gebärmutterhöhle hinein oder an der Gebärmutterwand wachsen. Während man früher dachte, dass Myome, die aus der Gebärmutter hinaus wachsen, die Fruchtbarkeit nicht stören, deuten neuere Forschungsergebnisse darauf hin, dass diese Myome mit geringeren Erfolgsraten bei IVF verbunden sind; daher ist weitere Forschung an dieser Art von Myomwachstum nötig4.

Schlussfolgerung: Wenn bei dir Uterusmyome diagnostiziert wurden und du Probleme mit Unfruchtbarkeit hattest, ist es möglich, dass du mit oder ohne eine chirurgische Entfernung dieser Auswüchse schwanger wirst. Eine Operation garantiert nicht unbedingt eine bessere Fruchtbarkeit 5, aber sie stellt sicher eine Option dar und daher ist es wichtig, dass du dich zuerst von deinem Arzt beraten lässt und dass er bewertet, in welchem Maße die Uterusmyome wahrscheinlich zu deiner Unfruchtbarkeit beitragen. Daraufhin könnt ihr gemeinsam entscheiden, was die beste Option für dich ist.

Erhöhen Uterusmyome die Gefahr von Komplikationen während der Schwangerschaft?

Angesichts der Schwangerschaftshormone besteht eine ernste Komplikation in der Frühschwangerschaft darin, dass die Myome wachsen und das Fortschreiten der Schwangerschaft stören. Auch wenn das Vorhandensein von Uterusmyomen keine Hochrisikoschwangerschaft darstellt, so kann es doch das Risiko von Komplikationen mit der Plazenta , die Notwendigkeit eines Kaiserschnitts und die Gefahr einer vorzeitigen Geburt erhöhen. Wenn bei dir Uterusmyome diagnostiziert wurden, sprich mit deinem Arzt, damit deine Schwangerschaft und das Wachstum der Myome beobachtet werden kann.

Erhöhen Uterusmyome das Risiko von Gebärmutterkrebs?

Uterusmyome sind fast immer gutartige, das heißt nicht-krebsartige, Geschwüre. Nur in sehr seltenen Fällen (in weniger als 1 von 1000) kann ein Myom krebsartig sein. Bisher wurden Uterusmyome nicht als signifikante Risikofaktoren für Gebärmutterkrebs betrachtet, aber Forscher sind weiterhin bemüht, die Beziehung zwischen den beiden Erkrankungen besser zu verstehen.

 

Find Your Fertile Window - Order Now

  1. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12548202
  2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18375184
  3. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25482490
  4. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmedhealth/PMH0012362/

Ava for healthcare professionals

Please confirm that you are a healthcare professional or researcher

I am a healthcare professional

I am interested in Ava for personal use

ENTDECKE AVA | JETZT BESTELLEN

Jade & Tanner Got Pregnant with Ava!

Thank you everyone for all the support and for sharing your stories since we announced our pregnancy on Wednesday! We are so excited! For those of you who have been following us for a while, you may have seen our past post back in November about using the @avawomen bracelet to help us get pregnant faster. We got pregnant really soon after we started using Ava! I wore the bracelet every night while sleeping and Ava told us which five days were the best days to try for a baby each month. It took so much stress out of the process and was so easy to use. Since so many of you have kindly opened your hearts to me and have shared your stories about trying to get pregnant, I wanted to share what worked for us. Also, I've partnered with Ava to get you all a $20 off coupon code: JANNERBABY I'll be using Ava for all our future pregnancies and cycle tracking between babies. Thank you, Ava.

Mamiblock Got Pregnant with Ava!

@Mamiblock​ benutzt nun auch Ava! Hier ein kleiner Ausschnitt aus Julias Beitrag auf Youtube in dem sie erklärt, wie Ava funktioniert! Wir sind gespannt, wie es weiter geht mit Ava und Julia! Einen erholsamen Samstag Euch allen!

Wenn Du auf der Seite weitersurfst, stimmst Du der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos

Diese Seite verwendet eigene und externe Cookies, um den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Falls Du Deine Cookie-Einstellungen einsehen oder verändern möchtest, klicke hier.

Dichtbij