Ernährungsplan vor der Schwangerschaft

Es ist zwar sehr wichtig, dass Du dich in der Schwangerschaft gesund ernährst. Aber die neuesten Forschungsergebnisse zeigen, dass eine Diät direkt vor einer Schwangerschaft sich auch auf die DNA des Babys auswirken kann. Daher ist es im Interesse der Mutter selbst (und ihres Babys), sich bereits vor der Befruchtung gesunde Essgewohnheiten anzueignen. Eine ausgewogene Ernährung mit Vollkornprodukten, verschiedenen Gemüsesorten, frischem Obst, fettreduzierten Milchprodukten und Eiweißen empfiehlt sich für alle Menschen, die sich gesund ernähren möchten. Und wenn Du planst schwanger zu werden, solltest Du besonders darauf achten, bestimmte Nährstoffe in deinen Ernährungsplan aufzunehmen.

Dein Allgemeinmediziner oder Gynäkologe kann dir Ergänzungsstoffe und viele Nährstoffe empfehlen, die Du während der Schwangerschaft benötigst und die sich auch in natürlichen Lebensmitteln finden. So sind Nüsse, Bohnen, Zitrusfrüchte und Blattgemüse z.B. reich an Folsäure. Wenn Du allerdings eine Nahrungsergänzung einnimmst, ist es ganz sicher, dass Du ausreichend Folsäure zu dir nimmst. Du benötigst ca. 400 Mikrogramm Folsäure pro Tag.

Dieser kraftvolle Nährstoff reduziert das Risiko bestimmter Geburtsfehler, wie z.B. einer offenen Wirbelsäule. Die Einnahme von Folsäure ist zwar in den ersten 28 Tagen nach der Befruchtung besonders wichtig, doch viele Frauen wissen in dieser Zeit noch gar nicht, dass sie schwanger sind. Daher ist es wichtig, dass Du Folsäure bereits einnimmst, wenn Du planst, schwanger zu werden. Du solltest also, wenn Du eine Schwangerschaft planst, unmittelbar mit der Einnahme von Folsäure beginnen.

Auch Eisen ist als Vorbereitung auf eine Schwangerschaft zur Stärkung des weiblichen Körpers wichtig. Viele Frauen haben aufgrund der Monatsperiode einen Eisenmangel. Wenn Du unter einem Eisenmangel leidest, solltest Du einen Arzt bitten, dir Eisenprodukte oder Eisenspritzen zu empfehlen. Aber selbst wenn dein Eisengehalt im Blut ausreichend ist, solltest Du eisenhaltige Lebensmittel zu dir nehmen, damit das auch so bleibt. Lebensmittel mit hohen Eisengehalt: Lamm, Rind, Schwein, Innereien (z.B. Leber), Hühnchen, Ente, dunkles Putenfleisch und grünes Blattgemüse wie z.B. Grünkohl und andere Kohlsorten.

Auch eine Extraportion Milchprodukte, wie Milch oder Jogurt, ist zu empfehlen. So kannst Du deinen Kalziumhaushalt ins Gleichgewicht bringen, denn Kalzium ist ein wichtiger Nährstoff für die Gesundheit deines Babys und für deine eigene Gesundheit. Pro Tag solltest Du etwa 1 000 Milligramm Kalzium zu dir nehmen.

Find Your Fertile Window - Order Now

2017-01-25T05:10:45+00:00 By |Deinen Körper vorbereiten, Ernährungsplan & Sport|

Ava for healthcare professionals

Please confirm that you are a healthcare professional or researcher

I am a healthcare professional

I am interested in Ava for personal use

ENTDECKE AVA | JETZT BESTELLEN