Die Fortpflanzungsorgane des Mannes

Es ist sicher auch hilfreich, wenn Du deine Kenntnisse zu den männlichen Fortpflanzungsorganen auffrischst, bevor Du versuchst, schwanger zu werden. Wie die Frau hat auch der Mann innere und äußere Fortpflanzungsorgane.

Zu den äußeren Fortpflanzungsorganen zählt der Penis, der sowohl zum Fortpflanzungs- als auch zum Harnsystem gehört. Der Penis besteht aus der Wurzel (mit der er am Beckenknochen befestigt ist), dem Schaft, und der Eichel (der Spitze). Die Harnwegöffnung befindet sich an der Spitze (am Ende der Harnröhre. Hier verlassen Sperma und Urin den Körper.

Ebenfalls zu den externen Fortpflanzungsorganen gehört der Hodensack. Der Hodensack besteht aus einer dünnen Haut und enthält die Hoden. Außerdem steuert er die Temperatur der Hoden. Damit die Hoden richtig funktionieren und sicher Spermien erzeugen, müssen sie ein wenig kühler sein als der übrige Körper. Daher entspannen oder spannen sich die Muskeln, sodass die Hoden hängen oder näher an den Körper gezogen werden und damit gekühlt oder gewärmt werden.

Die Hoden gehören zu den inneren Fortpflanzungsorganen. Sie sind zudem für die Produktion der Spermien und des Testosterons verantwortlich. Sobald die Spermien produziert sind, wandern sie in die Nebenhoden, eine Reihe kleiner Röhren, die eine Gesamtlänge von etwa 6 Metern haben. In den Nebenhoden reifen die Spermien und werden so kräftig, dass sie sich durch die weiblichen Fortpflanzungsorgane bewegen können, um eine Eizelle zu befruchten. Für jeden Hoden gibt es einen Nebenhoden. Der Samenleiter ist eine weitere Röhre, durch die das Sperma vom Nebenhoden in die Prostata transportiert wird.

In der Prostata wird das Sperma mit Flüssigkeit als Nährstoff versorgt, die dann bei der Ejakulation ausgestoßen wird. Die Prostata hat in der Regel die Größe einer Walnuss, wird aber im Alter größer. Wie die Klitoris der Frau reagiert auch die Prostata sehr empfindlich auf Berührung. Der Samen wird außerdem durch weitere Flüssigkeiten angereichert, die aus dem Samenleiter und den Cowperdrüsen kommen, die sich in der Harnröhre befinden. Die Cowperdrüsen sind ebenfalls für die Produktion des Vorsekrets zuständig und bereiten die Harnröhre auf die Ejakulation vor.1     [avafootnote]

Find Your Fertile Window - Order Now

  1. Hirsch, I.H. (2015). “Structure of the Male Reproductive System.” Merck Manual. Retrieved from http://www.merckmanuals.com/home/men-s-health-issues/biology-of-the-male-reproductive-system/structure-of-the-male-reproductive-system
2017-01-25T03:44:01+00:00 By |Biologie & Medizin|

Ava for healthcare professionals

Please confirm that you are a healthcare professional or researcher

I am a healthcare professional

I am interested in Ava for personal use