AvaWorld

Deinen Körper vorbereiten

Die 5 Sprachen der Liebe, wenn man schwanger werden möchte

couple embracing

Wenn man versucht, ein Baby zu bekommen, kann das emotional sehr verletzlich machen und viel Energie kosten.  Als Doula mit einem umfassenden Tätigkeitsfeld und Fruchtbarkeitscoach sehe ich oft Paare, die sich voneinander entfernen, wenn sie versuchen, ein Baby zu bekommen. Denn diese Phase großer Emotionen lenkt die Aufmerksamkeit auf in der Beziehung bereits vorhandene Differenzen.

Vielleicht liegt dir momentan nichts ferner als in dein Liebesleben zu investieren. Aber zu lernen, welche Sprache der Liebe dein Partner spricht, kann dabei helfen, diese hochsensible Phase in eine Gelegenheit zu verwandeln, bei der ihr äußerst sensibel für die Bedürfnisse des Partners seid.

Das Konzept der Sprachen der Liebe wurde 1992 von Gary Chapman vorgestellt. Das Grundgerüst besagt, dass sich jeder auf ganz unterschiedliche Weisen wünscht, Liebe zu empfangen. Und vielleicht entspricht die Art und Weise, wie du deine Liebe ausdrückst, nicht der Sprache der Liebe in der dein Partner sich wünscht, Liebe zu empfangen. Vor kurzem habe ich in meiner Community die Five Love Languages of Postpartum (Die fünf Sprachen der Liebe nach der Geburt) geteilt und die Leute haben WIE VERRÜCKT darauf reagiert. Da habe ich darüber nachgedacht, auf welche andere Etappen auf dem Weg zur Elternschaft das noch Anwendung finden kann.

Die Sprachen der Liebe deines Partners insbesondere während der emotional aufwühlenden Zeit, die der Weg zur Fruchtbarkeit oft mit sich bringt, zu lernen, kann euch beiden dabei helfen, auf der gleichen Wellenlänge zu bleiben.

Körperliche Berührungen

Wenn man versucht, schwanger zu werden, kann Sex zu einer Pflicht werden und der Spaß an der intimen Begegnung kann verloren gehen. Wenn die Sprache der Liebe für deinen Partner Berührungen sind, dann versuche auch wenn ihr keinen Sex habt, Intimität zu pflegen. Und wenn ihr Sex habt, dann sollte es nicht nur Mittel zum Zweck sein, sondern vergnügen bereiten. Denke nicht nur darüber nach, was du geben kannst, sondern auch darüber, was duempfangen kannst. Einige Ideen:

  • Entdecke deinen inneren Teenager wieder: Versuche 30 Minuten auf der Couch zu kuscheln, ohne dass ihr eure Kleidung auszieht! Es sollte kein Druck aufkommen, dass es zu mehr führt. Wenn du die Dinge langsam angehen lässt, kann dein Körper hormonell reagieren, wodurch ein Wohlgefühl entsteht, besonders wenn du dich gerade down fühlst und keine Lust auf Intimität hast.
  • Wenn die Nachrichten enttäuschend sind, kann eine sanfte Berührung, beispielsweise eine Umarmung oder das Streicheln über die Haare, sehr helfen, besonders wenn du nicht weißt, was du sagen sollst. Zeige dem Partner, dass du da bist. Erlaube dem Partner seine Emotionen während deiner Berührungen herauszulassen.
  • Respektiere, wenn dein Partner nicht mehr berührt werden möchte. Zwischen all den Apps, Terminen, den Stößen und dem Anstupsen braucht dein Partner manchmal jemanden, der sich zu ihm setzt und da ist, ohne berührt zu werden. Einfach für jemanden da zu sein, kann auch sehr intim sein.

Geschenke

Diese Sprache der Liebe wird immer etwas schräg angesehen. Denn die meisten nehmen an, dass diejenigen, die Geschenke anderen Sprachen der Liebe vorziehen, oberflächlich sind. Das ist zu 100 % nicht wahr. Geschenke zu bekommen ist der Ausdruck einer romantischen Geste des Partners, die den Beschenkten wissen lässt, dass der Partner an ihn gedacht hat. Es müssen keine Diamantenohrringe oder ein Rosenstrauß sein. Denke an kleine Dinge, die deinen Partner aufheitern, wenn er sich down fühlt, beispielsweise:

  • Ihm sein Lieblingsessen/seine Lieblingssüßigkeit mitbringen
  • Ein Geschenkgutschein, um es sich gutgehen zu lassen (z. B. eine Massage, einen Putzservice, einen Essenslieferservice)
  • Texte einen Screenshot deiner Starbucks-Karte mit der Nachricht „Hallo, ich denke gerade an dich. Trink einen Kaffee auf mich!”

Unterstützung

Es ist ganz normal, sich zerschlagen zu fühlen, nachdem man schlechte Nachrichten erhalten hat. Einige mögen Probleme haben, den Haushaltspflichten Priorität einzuräumen, wenn sie sich von den Gefühlen übermannt fühlen. Einen Partner zu haben, der die Haushaltspflichten übernimmt, während du trauerst und deine Emotionen ordnest, zeigt auf großartige Weise seine Liebe.

Ich schlage immer vor, sich die Zeit zu nehmen und durchzugehen, welche Haushaltspflichten es gibt. Unabhängig davon, ob du mit der Aufteilung der Pflichten zufrieden bist oder nicht, solltest du überlegen, ob es etwas gibt, das entweder ausgelagert oder gelegentlich von deinem Partner erledigt werden kann. Kommunikation ist der Schlüssel. Und sich aufstauender Ärger aufgrund von Haushaltspflichten kann leicht durch Gespräche darüber verhindert werden.

Lob und Anerkennung

Einige drücken ihre Liebe durch Taten aus und andere brauchen anerkennende Worte. Auf dem Weg zur Empfängnis gibt es viele Dinge, die du tun kannst, um zu zeigen, wie sehr du an deiner Familie hängst. Sorge aber auch dafür, dass du dir die Zeit nimmst, dich deutlich zu äußern, damit dein Partner während des Prozesses deine Anerkennung spürt und sich geliebt fühlt. Einige Sätze, die Widerhall finden könnten:

  • Ich bin dir so dankbar für all die Opfer, die du für unsere Familie bringst.
  • Ganz egal, was in diesem Zyklus auch passieren mag, ich werde dich immer lieben.
  • Diese Erfahrung hat uns näher zusammengebracht und ich weiß es zu schätzen, dass ich so einen starken Menschen wie dich an meiner Seite habe.

Zeit zu zweit

Der Weg zur Fruchtbarkeit nimmt so schnell alles ein und breitet sich in alle Bereiche deines Lebens aus. Ich ermutige dich dazu, dir während dieses Weges weiterhin Zeit für Dates mit deinem Partner zu nehmen, um Zeit miteinander zu verbringen und Aktivitäten nachzugehen, die ihr beide mögt. Egal, ob ihr ins Kino geht, um auf andere Gedanken zu kommen, einen Kochkurs besucht oder einfach bei einem langen, gemeinsamen Spaziergang etwas frische Luft schnappt. Zeit zu zweit miteinander zu verbringen, gibt euch beiden das Gefühl, ein Paar zu sein und nicht nur Baby-Macher.


Rhiannon Langford

Rhiannon Langford is a full-spectrum doula & fertility coach based in Toronto, Canada. As the founder of Birth Boss Maternity Care, she guides families to feel empowered as they transition to parenthood. Beginning her studies in bioethics and birth justice at Columbia University, she is now a Maternal Support Practitioner and has trained in many complementary practices, including aromatherapy, nutrition, and lactation support. She offers her doula services virtually worldwide.

Website

Facebook

Instagram

Related posts

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen Akzeptieren

This site is using first and third party cookies to be able to adapt the advertising based on your preferences. If you want to know more or modify your settings, click here. By continuing to use the site, you agree to the use of cookies.