AvaWorld

Wissenschaft und klinische Studien

Der Ava-Algorithmus: Wissenschaftliche Methode zur Vorhersage Deiner fruchtbaren Tage

Wie sagt Ava Deinen Zyklus und Dein fruchtbares Fenster (also Deine fruchtbaren Tage) voraus?

Die kurze Antwort: Eine Methode, die man maschinelles Lernen nennt, verbindet Wissen über Deinen Zyklus mit den gesammelten physiologischen Daten und – voilà – so kann der Algorithmus Voraussagen über Deinen Zyklus treffen!

Doch wenn Du neugierig bist und mehr über die wissenschaftlichen Grundlagen dieses Prozesses erfahren möchtest, wird Dir dieser kurze Artikel die Einzelheiten erklären und auch die Fragen abdecken, warum Ava bestimmte Daten erhebt, was Du während des ersten Zyklus, bei dem Du den Algorithmus nutzt, erwarten kannst, wie er Vorgänge bei Deinem Zyklus erkennt und welche Informationen er herausfiltert.

Was tut Ava jede Nacht mit den erhobenen Daten?

Mithilfe der Informationen, die Ava über Dich bei früheren aufgezeichneten Zyklen erhoben hat, und der Informationen, die Du selbst zur Verfügung gestellt hast, als Du mit der Nutzung der App begonnen hast, berechnet Ava die Wahrscheinlichkeit, dass Du Dich in einer bestimmten Phase Deines Zyklus befindest. Ava verbessert dann diese Voraussage in Echtzeit durch das Einarbeiten von Daten aus Deinen physiologischen Parametern. Auf Grundlage dieser wissenschaftlichen Daten aus kombinierten Informationsquellen sagt Ava Dein fruchtbares Fenster und Deinen Eisprung voraus.

Wieso funktioniert das? Die Parameter, die Ava misst, hängen mit den Hormonen Estradiol und Progesteron zusammen, deren Konzentrationen sich im Verlauf des Monatszyklus ändern. Bei unserer klinischen Studie haben wir herausgefunden, wie man die fruchtbaren Tage erkennt, indem man die Veränderungen der physiologischen Parameter beobachtet.

Je länger Du Ava benutzt, umso mehr verbessert sich die Genauigkeit der Voraussagen.

Was sollte ich während meines ersten Zyklus mit Ava erwarten?

Sobald Du das Ava Armband erhältst, kannst Du an jedem beliebigen Tag Deines Zyklus mit der Nutzung beginnen.

Das erste Mal, wenn Du die App öffnest, wird Dir Ava bereits eine Voraussage Deines fruchtbaren Fensters geben, die auf den Angaben basiert, die Du selbst während des Einstiegsprozesses eingegeben hast. Diese erste Voraussage ähnelt der klassischen Kalendermethode und beruht auf einer Kombination von wissenschaftlicher Literatur und Erkenntnissen aus unserer eigenen klinischen Studie.

Wenn Du mit der Nutzung von Ava in einem frühen Stadium Deines Zyklus beginnst, wird der Algorithmus die Daten von Deinen physiologischen Parametern nutzen, um einen Versuch zu unternehmen, den Beginn Deines fruchtbaren Fensters und den Tag des Eisprungs festzustellen. Wenn Du dagegen nach dem vorausgesagten Tag des Eisprungs mit der Anwendung von Ava beginnst, werden sich die Voraussagen für diesen Zyklus nicht ändern.

Wie erkennt Ava mein individuelles fruchtbares Fenster?

Um den Beginn Deines fruchtbaren Fensters zu erkennen, verlässt sich Ava sowohl auf die Veränderungen Deiner physiologischen Daten als auch das bestehende Wissen über Dich persönlich (also Deine Zykluslänge und physiologische Daten aus zuvor aufgezeichneten Zyklen). Sobald der Beginn des fruchtbaren Fensters festgestellt wurde, nimmt Ava an, dass es sechs Tage lang dauern wird.

Wie erkennt Ava den Eisprung?

Der Eisprung, der das Ende des fruchtbaren Fensters kennzeichnet, wird anhand einer Kombination von Deinen physiologischen Daten und bekannten Informationen aus zuvor aufgezeichneten Zyklen geschätzt.

Sobald der Eisprung anhand Deiner Parameter erkannt wurde, schließt Ava Dein fruchtbares Fenster. Da dies von Deinen physiologischen Daten abhängt und in Echtzeit geschieht, wird die App möglicherweise mehr oder weniger fruchtbare Tage anzeigen, als ursprünglich vorhergesagt wurde.

Ava aktualisiert die Voraussagen in Echtzeit

Am Ende jedes Zyklus bewertet Ava seine Voraussagen aus der Perspektive des gesamten Zyklus neu. Diese sekundäre Analyse ermöglicht es Ava, die Präzision seiner Voraussagen immer feiner abzustimmen. Durch diesen Prozess lernt Dich Ava besser kennen und nutzt das Gelernte für Deine nachfolgenden Zyklen.

Da dieser Schritt für die Richtigkeit Deiner zukünftigen Voraussagen sehr wichtig ist, solltest Du Dein Ava-Armband unbedingt während des gesamten Zyklus tragen, auch nach dem Eisprung.

Welche Informationen kalkuliert Ava bei seinen Voraussagen nicht ein?

  • Wenn Dein Zyklus außerhalb des unterstützten Bereichs von 24 bis 35 Tagen liegt, werden Informationen aus diesem Zyklus nicht genutzt, um Ava’s Wissensbestand über Dich zu aktualisieren.
  • Wenn Du krank bist oder mehr Alkohol als sonst getrunken hast, zeigt sich das an Deinen physiologischen Signalen. Ava filtert einige dieser Effekte heraus, doch je nachdem, zu welchem Zeitpunkt Deines Zyklus dies geschieht, kann es die Bestimmung von Anfang oder Ende des fruchtbaren Fensters beeinflussen.

Related posts

Related posts